Sonntagsspaziergang in alter Tradition

Ja, heute ist Sonntag und es war wunderbar, meinen alten oft gegangenen Sonntagsspaziergang zu wiederholen. Ich habe ihn ja im letzten Jahr hier im Tagebuch beschrieben. Heute ging ich mit ein paar kleinen Abwandlungen wieder zur Seine und über die Brücke zum Vogelmarkt. Nach der Ile St.Louis habe ich heute sogar noch die Erweiterung des Spaziergangs durchs Marais geschafft. Auch dort war durch die fehlenden Autos ziemlich viel Leben auf den Straßen. Ich saß kurz noch bei den herrlichen Rosen im Innenhof des Museums Carnevalet. Da gehe ich sicher nochmal wochentags hin. Leider kann ich im Moment keine Bilder einfügen, die kommen dann mal extra. Habe aber genau das gleiche Bild von der Jazzband auf der Brücke wieder fotografiert!

Unsere Generalprobe lief erstaunlich gut, ein paar kleine Dinge, aber die Zuhörer waren sehr begeistert. Nun freue ich mich auf die Premiere morgen. Es tat sehr gut, heute ganz frei zu haben. Ich habe inzwischen auch fast den ganzen Text mal gelesen und bin fasziniert von der Verknüpfung zwischen Text und Musik. Einzelne Sätze klingen für mich so besonders schön und gerade da zeigt auch die Musik die Schönheit in all dem düsteren und hoffnungslosen der Oper, man kann es nicht beschreiben.
Ich habe vorhin noch was Interessantes gefunden: Eine Aufnahme mit der Melisande der ersten Aufführung hier in der Opera comique. Angeblich verliebte sich Debussy in sie. Mary Garden, ob sie auch so misteriös war wie Melisande?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*