St. Jakob am Thurn

Das war gestern ein Ausflug, wie man ihn sich nicht besser wünschen kann!
Inspiriert wurde unsere Tour durch Wanderung Nummer 22 aus dem “Rhoter Wanderführer“ Rund um Salzburg.
Diese Tour ist absolut empfehlenswert. Das Kurhotel Vollererhof kann man umgehen, da war es uns zu vornehm. Von der Straße führt links kurz bevor man die ersten Häuser sieht, ein kleiner schattiger Waldweg, der nach einer Weile auf den Wanderweg direkt zur Erentrudisalm führt. Dort ist es herrlich und man kann gut einkehren.
Der Weg weiter ist sehr gut im Buch beschrieben, außerdem gibt es inzwischen gelbe Wegweiser bzw. Punkte, so dass man den Pfad nicht verfehlen kann. Immer wieder öffnen sich unglaubliche Ausblicke.
Dann gelangt man zur Trockenen Klamm, ein Felsparadies, das mich sehr an die Sächsische Schweiz erinnerte. Dort gibt es mehrere Wege, aber wir haben den Weg gut gefunden. Herrlich kalt war es zwischen den Felsen!
Absolut empfehlenswert ist auch die Biogaststätte zum Schützenwirt in St. Jakob am Thurn. Leider war die Hauptspeise so gut, dass wir die Marillenknödel nicht mehr probieren konnten. Hoffentlich kommen wir dort nochmal hin!

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*